full screen background image

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Projekte

Diese Projekte möchte ich dir ans Herz legen. Sieh dich doch einfach mal auf den Seiten um.

International Justice Mission

Nachdem ich das Buch von IJM-Gründer Gary A. Haugen »Freiheit für Linh« gelesen habe, ist mir erst so richtig bewusst geworden, dass die Sklaverei leider im 19. Jahrhundert nicht abgeschafft worden ist, so sehr sich auch Menschen wie William Wilberforce und Abraham Lincoln dafür eingesetzt haben.

Plötzlich waren die Fragen, die ich mir beim Lesen von historischen Romanen zu dem Thema immer gestellt hatte: »Wie hätte ich auf dieses schreiende Unrecht reagiert? Was hätte ich investiert, um dagegen anzukämpfen?« nicht mehr wirklich relevant, sondern wurden durch die eine ersetzt: »Was tue ich heute gegen real existierende Zwangs- und Kinderprostitution und moderne Sklaverei?«

Eine meiner Antworten ist eine Freiheitspatenschaft bei IJM, mit der Anwälte, verdeckte Ermittler und Sozialarbeiter dieser Organisation mitfinanziert werden.

IJM Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der Internationalen Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM), die sich in 10 Partnerländern in Asien, Afrika und Lateinamerika für die Rechte der Opfer von Menschenrechtsverletzungen einsetzt.

IJM BEFREIT WELTWEIT OPFER

  • aus Sklaverei
  • aus Schuldknechtschaft
  • aus Zwangsprostitution
  • aus sexueller Gewalt
  • von Menschenhandel

IJM KÄMPFT GEGEN

  • Versagung staatsbürgerlicher Rechte
  • Polizeigewalt
  • Landraub
  • rechtswidrige Inhaftierung
  • andere Formen von Gewalt gegen arme Menschen

Compassion

Das Patenschaftsprogramm von Compassion hat meine Familie und mich überzeugt, weil sie den Kindern und ihren Familien nachhaltig helfen, finanziell aber auch geistlich und gleichzeitig dem ganzen Ort, an dem das Kind lebt. Außerdem kann man ganz unkompliziert sogar auf einem eigenen Bereich der Homepage seinen Patenkindern schreiben und bekommt mehrmals im Jahr ganz süße Post.
Aktuell hilft Compassion in Zusammenarbeit mit einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen über 1,7 Millionen Kindern in 26 Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien.

Pro Femina

Der gemeinnützige und mildtätige Verein Pro Femina e.V. berät von Heidelberg und München aus Schwangere in Not im gesamten deutschsprachigen Raum. Jährlich entscheiden sich nach offiziellen Angaben rund 100.000 Schwangere in Deutschland nicht für die Geburt ihres Kindes, sondern für eine Abtreibung. Um verzweifelten Schwangeren helfen zu können, hat sich Pro Femina im Jahr 2009 mit dem Verein Die Birke und der Stiftung Ja zum Leben zum Projekt 1000plus zusammen geschlossen. Durch dieses Projekt sollen die vorhandenen Beratungskapazitäten weiter ausgebaut werden, sodass immer mehr schwangeren Frauen die bestmögliche Beratung und konkrete Hilfe zuteil wird.

Pro Femina stellt in der Beratung die Frau mit ihren Wünschen und Bedürfnissen, Ängste und Sorgen konsequent in den Mittelpunkt. Dabei bilden Werte wie Respekt, Wertschätzung, Annahme und Nächstenliebe die Grundhaltung der Schwangerschaftskonfliktberatung. Qualifizierte Beraterinnen erarbeiten gemeinsam mit der Schwangeren individuelle Lösungswege, um ihr eine angstfreie Entscheidung und Perspektive für ein Leben mit ihrem Baby zu eröffnen.

Weitere Informationen:

Aus Überzeugung stellt das Projekt 1000plus keinen sogenannten Beratungsschein aus und finanziert daher die Beratung und Hilfe für Schwangere zu 100% aus Spendenmitteln.

Liebe ohne Zwang

Liebe ohne Zwang (LoZ) ist ein Aufklärungs- und Präventionsprogramm über die Loverboy- Methode. Mit dem offiziellen Start im Jahre 2014, ist Liebe ohne Zwang ein noch junges Projekt vom Netzwerk gegen Menschenhandel. Liebe ohne Zwang führt Workshops an Schulen, in Jugendclubs oder Jugendgruppen durch.

Ziele des Präventionsprogramms: Jugendliche sollen lernen, die Loverboy-Masche zu erkennen, die Psychologie dahinter zu verstehen und sich selber zu schützen. Durch die aktive Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen in einer Liebesbeziehung und Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Teilnehmenden, soll die Gefahr selbst zum Opfer zu werden, verringert werden.

Weitere Informationen:

Trailer Liebe ohne Zwang: http://www.youtube.com/watch?v=QUvGYw-Isk4

LebensChance

Ein regionales Angebot für Oberberg-Süd zur Hilfe im Schwangerschaftskonflikt. Wenn du persönliche Hilfe benötigst, kannst du dich gerne perMail. melden und landest in meinem E-Mail-Programm. :-)


Seiten-Werkzeuge